Was ist Bowls

Bowls ist ein britischer Kugelsport. Das Wort Bowls ist der englische Ausdruck für „Kugeln“ (vgl. italienisch Boccia, französisch Boule). Wie bei allen Kugelspielen üblich, besteht das Ziel des Bowls darin,

die eigenen Kugeln oder Bowls so nah wie möglich an eine Zielkugel (im Bowls Jack oder Kitty genannt) heran zu legen. Bowls wird auch als Präzisionssport bezeichnet.

 

Geschichte

Der älteste Club in der Welt ist der „Southampton Bowls Club“, dessen schriftliche Aufzeichnungen bis 1299 zurückgehen, aber sicherlich wurde es schon vor dieser Zeit gespielt. Sir Francis Drake soll einer Anekdote zufolge im Jahre 1588 nach der Nachricht über das Auftauchen der spanischen Armada und bevor er sich an den Angriff machte, erst in Ruhe das laufende Kugelspiel beendet haben, bei dem es sich vermutlich um Bowls handelte. Erstmals schriftlich fixierte Regeln zum Bowls datieren auf das Jahr 1849 in einem Regelwerk aus Schottland, die zum Teil noch heute gelten.

Bowls wird heute in mehr als 40 Ländern gespielt, alleine in UK spielen mehr als 2 Mio. Bowls Spieler. Bedeutende Nationen sind England/Schottland/Irland, Südafrika, Australien/Neuseeland und China. „Junge“ Bowls-Nationen sind Frankreich, Schweden, Deutschland, Schweiz, etc.In vielen Ländern wird Bowls meist outdoor (Lawn Bowls oder Crown Green Bowls) auf „Greens“ gespielt. Lawn-Bowls is u.a. fester Bestandteil der Commonwealth-Games.

Hauptsächlich wird im Bowls Einzel (Singles game) gespielt. Daneben wird aber auch in Formationen zu zweit (Pairs game), zu dritt (Triples game) und zu viert (Fours game) gespielt. Ausserdem gibt es ein Side games, Serien von Singles games, team games oder sidie games sowie Turnierformen (tournament of games).